DER CHOR

DER CHOR

1878 gegründet, ist der Männergesangverein ältester Verein der Gemeinde und als Traditionsverein im Sandhofener Vereins- und Kulturleben fest verankert. Derzeit zählt der MGV 230 Mitglieder. Wir sind ein Männerchor mit 30 Sängern, denen der Gesang Spaß und Freude berei­tet.
Weltliche und kirchliche Lieder, Volkslied, Gospel- und Spiritual, klassisches und modernes Liedgut sind eine abwechslungsreiche und vielseitige Chorliteratur für die Sänger.

mgv-mannheim-sandhofen-singen-weintor

Jeden Donnerstag treffen wir uns im Vereinslokal von 20.45 Uhr bis 22 Uhr zur Chorprobe mit unserer Chorleiterin Edith Schmitt. Mit ihr erarbeiten wir uns das Repertoire, das nach intensiver Zusammenarbeit dem Publikum vorgestellt werden kann.
Zusammenarbeit ist das Schlüsselwort, worauf auch die erfolgreiche Chorleitung basiert, fachliche Anleitung für den Laiensänger und letztlich Freude an dem gemeinsam Erreichten.

Unsere Chorarbeit beginnt in jeder Probe mit Stimmbildung - der ganze Körper wird erst einmal „gelöst“ und auf das Singen eingestellt.
Entscheidend ist natürlich die Freude am Singen, am erfolgreichen Umgang mit der eigenen Stimme in einer Gemeinschaft froher Menschen. Daraus ergeben sich dann  Aufgaben und anzu-strebende  Ziele.

Zu intensiver Chorarbeit gehört natürlich ein entspannter Tagesabschluss. Nach der Chorprobe sitzen wir in unserem Vereinslokal in gemütlicher Runde beisammen und singen auch die Lieder, die der Jungsänger nur „am runden Tisch“ lernt. Damit auch unsere Familien in unseren Verein mit einbezogen werden, gibt es viele Möglichkeiten des gemeinsamen Treffens: Fastnacht, Kappen-abend, der „Vaddertag“, an dem der Verein auf den "Guckertshof" in Sandtorf einlädt - mittlerweile immer mehr Familientag - Ausflüge, Weihnachtsfeier mit Theaterspiel und Auftritte bei befreun-deten Vereinen und Gemeindefesten bieten Möglichkeiten des Beisammenseins.

Das Alter der Sänger wie auch deren Berufsart ist so breit gespannt, dass jeder in unseren MGV passt. Junge und Junggebliebene bis über 80 treffen sich zum gemeinsamen Singen, um hier die Erprobung des eigenen Körpers und der menschlichen Stimme und nicht zuletzt die Erfahrung von Gemeinschaft und Gemeinsinn erleben zu können.

Vielleicht kennen Sie sogar einige Sänger unseres Vereins.

Setzen Sie sich mit ihnen in Verbindung oder kommen Sie einfach zu einer Probesingstunde, donnerstags 20.45 Uhr ins Vereinslokal „Clubhaus“ des „Sport und Kultur Verein Sandhofen e.V.“

Geschäftsführende Vorstandschaft

Erweiterte Vorstandschaft

Chorleitung

mgv-sandhofen-edith-schmitt

Edith Schmitt – Chordirektorin FDB

Passend zum Schaltjahr 2012 hat auch der MGV umgeschaltet!
Mit einer Neuorientierung hat der MGV eine Chorleiterin bekommen.

Edith Schmitt ist auch in der Männerchor-Welt sehr bekannt und wird mit uns nun die gesangliche Zukunft des Vereines gestalten. Von der ältesten und größten Chorleitervertretung Deutschlands, dem Fachverband Deutscher Berufschorleiter, wurde im November 2010 Edith Schmitt zur “Chordirektorin FDB” ernannt. Bei vielen Wertungssingen konnte Frau Schmitt mit ihren Männer-, Frauen- und Gemischten Chören erste Preise sowie Tagesbestleistungen erringen. Viele Konzerte unter ihrer musikalischen Leitung begeisterten Mitwirkende und Zuhörer.

 

mgv-sandhofen-gerhard-wind

Ehrenchorleiter Gerhard Wind – Musikdirektor FDB

Unser Männerchor erfuhr in den 45 Jahren der Leitung durch Gerhard Wind einen ungeheuren Leistungsschub und ungeahnte Höhepunkte. Schon im ersten Jahr seines Wirkens erzielte der Chor höchste Wertungen bei Chorwettbewerben und einen starken Zuwachs an Männerstimmen.

Die „Ära Wind“ schrieb Vereinsgeschichte und die Chronik beschreibt alljährlich Bestnoten für die handwerkliche Qualität seiner musikalischen und chorischen Didaktik. Unvergessen die vielen Konzerte hier in Sandhofen, besonders die großen Open-Air-Konzerte 2003 mit 40-Mann-Orchester am Adlerdenkmal zum 125-jährigen Jubiläum des Vereines und 2008 auf dem Kirchplatz der ev. Dreieinigkeitsgemeinde. Immer wieder verstand er es, aus einem Laienchor das Optimale heraus zu arbeiten und die Sänger zu Höchstleistungen anzuspornen. Können (von Kunst abgeleitet) und Leidenshaft für den Chorgesang wusste er in akribischer Feinarbeit auf seine Sänger zu übertragen, so dass Erfolge unweigerlich eintreten mussten. Die Prädikate und Pokale aus der Zeit seines Schaffens füllen Bände und Schränke. Orden und Ehrenzeichen wurden ihm verliehen, u. a. das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der BRD durch Bundespräsident Johannes Rau.

Gerhard Wind verstarb am 28. Juni 2016, im Alter von 88 Jahren. Der Männergesangverein 1878 Mannheim-Sandhofen wird seinen Ehrenchorleiter stets ein ehrendes Andenken bewahren.